IMG_8247_400
Seit dem 20.10. hat jede Klasse drei Trainigsstunden „Gewaltfrei Lernen„.

Ziel ist es, den Kindern Handlungs- strategien aufzuzeigen, wie sie sich in Konfliktsituationen verhalten sollen, um diese gewaltfrei zu lösen.

Auch das Lehrerkollegium und das Team des Offenen Ganztages werden geschult und für die Nacharbeit im Unterricht und die Weiterführung der erlernten Strategien und Übungen.

An einem Elternabend wurden auch die Eltern informiert und die praxisnahen Übungen und Tricks mit den Eltern durchgeführt.

Hier geht zu den Bildern dieser spannenden Unterrichtseinheiten.

Gewaltfrei Lernen ist ein bewegungsreiches Trainingskonzept zur Förderung des Sozialen Lernens, von Teamwork und Konfliktfähigkeit von Vorschülern zwischen 3 und 20 Jahren. Es vereint die sinnvollsten Strategien zur Prävention und Intervention von Ausgrenzung, Mobbing und körperlichen Schikanen.

Gewaltfrei Lernen verbessert nachhaltig das soziale Klima in KiTas, Schulen und Ausbildungsstätten und schafft so die Grundvoraussetzung für erfolgreiche Bildung! Die altersgerechte und themenspezifische Gewaltfrei-Lernen-Schulungsprogramme fördern sowohl den einzelnen Jugendlichen als auch die Gemeinschaft.
Weiterführende Informationen finden sie unter www.gewaltfreilernen.de

Das Projekt wurde finanziell zu zwei Dritteln von der Sparda Stiftung West unterstützt. Unser ganz besonderer Dank gilt daher

Frau Andrea Hambloch
Filialleiterin der Sparda-Bank  West eG
Königstr. 91-93
47798 Krefeld

und

Frau Ursula Wißborn
Vorstand Stiftung Kunst, Kultur und Soziales
der Sparda-Bank West
Ludwig-Erhard-Allee 15
40227 Düsseldorf

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.