Heute tauchen unsere 3. Klassen für einen Vormittag in die Krefelder Geschichte ein. Eine Klassenfahrt zur Burg Linn macht dies möglich.
Majestätisch empfängt uns diese um 1188  vom Freiherr Otto zu Linn gegründete Wasserburg bei bestem “Besichtigungswetter”. Schnell freunden sich unsere Schüler mit der neuen Umgebung an und gehen auf Entdeckungstour! Wir schauen gruselnd in das tiefe Verlies, schütteln uns vor der mittelalterlichen Burgtoilette und genießen einen wundervollen Ausblick vom Burgturm (richtig Bergfried genannt) über Krefeld.
Der stellvertretende Museumsdirektor, Dr. Dautermann, führt ins kompetent durch Rittersaal, Kapelle, Waffenkammer und Kochstube. Mit einfachem und leicht verständlichem Vokabular vermittelt er uns die wichtigsten Daten zur Burg.
Nach der Burgbesichtigung haben wir  noch die Gelegenheit, das Museum Burg Linn zu besichtigen. Tatsächlich liegt dort noch das gut erhaltene Skelett des Burgerbauers Otto von Linn. Es hat immerhin mehr als 800 Jahre überdauert!
Viele Eindrücke nehmen wir mit nach Hause und für viele Schüler wird das nicht der letzte Besuch gewesen sein!

Natürlich haben wir wieder viele Bilder geschossen. Hier geht´s zur Bildergalerie.

Weitere Informationen gibt es auch im Klassenblog der 3a